Vor zwei Jahren habe ich schon mal unsere liebsten Weihnachtsbücher für Kinder vorgestellt, damals war der Puck 2,5 Jahre alt. Alle damals vorgestellten Lieblinge sind immer noch auf der ganz heißen Favoritenliste, es sind aber mittlerweile noch ein paar mehr Weihnachtsbücher in unseren Haushalt eingezogen. Ähm… so ungefähr 25 Stück. (Hach, ich liebe Weihnachtsbücher. Wenn ich das Jahr über auf dem Flohmarkt welche finde, kann ich mich immer kaum zurückhalten, packe sie aber brav ins hintere Regal zu ihren Kollegen, wo sie strikt erst am ersten Dezember hervorgeholt werden.) Jetzt fragt ihr euch vielleicht, wie man die alle in der kurzen Weihnachtszeit lesen soll, aber jahaaaa, täuscht euch nicht – wir kommen pro Abend schon immer auf die Hälfte des Stapels.

Jeden Adventssonntag wird hier noch zusätzlich ein neues Buch ausgepackt. Dieses hier ist ein ganz zauberhaftes Geschichtenbuch namens: “Kerzenschein und Weihnachtszauber – 24 Weihnachtsgeschichten von Kirsten Boie, James Krüss, Astrid Lindgren u.a.”, das ich auf Tauschticket günstig bekommen habe. Es hat sehr wenig Bilder, aber die Geschichten kommen trotzdem gut an.

Es gibt dabei allerdings ein paar Bücher, die Puck immer ganz zuerst hervorholt und die jeden Tag aufs Neue “bitte Mama, noch maaaal” gelesen werden müssen (meist weigere ich mich, ich lese Bücher nicht so gerne zwei mal direkt hintereinander). Diese speziellen Favoriten kann Puck ihren Stofftieren fast komplett AUSWENDIG vorlesen! (mir blieb der Mund offen stehen, als ich das zum ersten mal erlebt habe.)

Deshalb dachte ich mir, ich lasse sie euch ihre Bücher diesmal selbst vorstellen.
Das hat hervorragend geklappt.
“Puck, welches ist dein liebstes Weihnachtsbuch?”
“äaahm, dieses hier” (Der Weihnachtsmann hat Schnupfen, Anmerkung der Redaktion)
“Oh toll, warum magst du das denn so gerne?”
“weil, äaahm… weil das schön ist. Können wir jetzt was lesen?”

Cool, meine Blogposts sind sonst eh immer so lang.

Zehn Minuten später, Versuch Nummer 2:
“Mami, ich will dir doch beim Arbeiten helfen!”
“Klar, okay. Kannst du mir nochmal erzählen, was in der Geschichte passiert? Da ist ja der Weihnachtsmann, und der hat…?”
“Ähm… Ich hab’s wieder vergessen!!”

Aber ich bin ja nicht erst seit vorgestern Mama und wenn ich mir nicht im Laufe der Zeit ein paar Tricks ausgedacht hätte, würde ich heute immer noch denken, dass mein Kind in der Kita den ganzen Tag “Nichts, weiss ich nicht mehr” erlebt. Darf ich vorstellen, Mamatrick17: habe mir zwei Stofftiere geschnappt. Und DENEN wurde natürlich ausführlich erklärt, welches Buch gut ist. (man nimmt das irgendwann nicht mehr persönlich.)
Ich hab dieses Gespräch mitgeschnitten und für euch akribisch transkribiert. Ab Buch vier ist Puck aufgewärmt. Viel Spaß.

Ps: Fototechnisch hab ich mich diesmal SO RICHTIG ins Zeug gelegt. Weil der Beitrag doch so besonders ist, weil ich das erste Mal zusammen mit meinem Kind… und dann sollte das auch richtig festlich werden… und ich bin ja sowieso so eine begnadete Fotografin, weiss doch jeder. Musste danach zehn Minuten meine Thermoskanne suchen, die ich extra für die Fotos vom Tisch geräumt hatte, aber hey, dafür sind die Fotos auch wirklich – äh..

MIR DOCH EGAL, DIE KOMMEN DA JETZT REIN.

Hummel Bommel_Meine schoensten Weihnachtsbücher

Hier in der Variante “spielerisch verdrehter Stapel auf dem Tisch und Kerzenstimmung”. Ach Mist, ist ja zweiter Advent wenn der Post online geht.

 

Weihnachtsbücher für Kinder

Wie ein richtiger Blogger hab ich meine zweite Adventskerze für euch geopfert… ein paar Tage zu früh, doch für euch geb ich alles. (Ich bin sogar auf den Stuhl geklettert für das Foto und kam mir gar nicht bescheuert dabei vor.) MIT BLUMENSTRAUSS, was für ein Ensemble! Na dann kann’s ja losgehen. So edel ey, so edel.

Los geeeeeht’s!



1. Der Weihnachtsmann hat Schnupfen

_Meine schoensten Weihnachtsbücher

Noch mal ein Versuch ohne Kerzen. Wenn ich das Buch jetzt so schick künstlerisch schräg von unten… doch, hat was.

Das Cover sagt:

Der Oberelch Kasimir und die anderen Tiere machen sich ernsthaft Sorgen um den Weihnachtsmann, denn der hat Schnupfen! Ob es dieses Jahr überhaupt Geschenke für die Kinder gibt?

Ein vergnügliches Weihnachtsbilderbuch für Kinder ab 3 Jahren.

 

Puck sagt:

“Also guck mal, das ist der Elch. Und und dann zieht der dem Weihnachtsmann die Decke weg, “was iiiiist, die Kinder kriegen sonst keine Geschenke!” Und der Weihnachtsmann will nicht im Bett bleiben, auch wenn er krank ist, der sagt “Das kommt gar nicht an!” Und der Fuchs findet die Kamille und alle Tiere helfen ihm.”

 

Mila sagt: 

Chris lästert immer, dass das Buch den Kindern ja toll beibringt, dass man auch krank zur Arbeit gehen sollte. Ich bin da auch etwas zwiegespalten, aber vielleicht kann man es auch so sehen, dass alle Tiere dem Weihnachtsmann helfen, wieder gesund zu werden? Also jedenfalls ist das Buch beim Puck jetzt im dritten Jahr ein großer Favorit und es macht Spaß vorzulesen, weil man so viele verschiedene Tiere sprechen kann. (Unter anderem gibt es einen Hasen. Hasen machen mir immer am meisten Spaß, meine Hasen lispeln immer so süß.)

 

Die schönsten Weihnachtsbücher für Vierjährige3

 

2. Die kleine Hexe feiert Weihnachten

Die schönsten Weihnachtsbücher für Vierjährige3

Ging doch gut mit dem schräg halten. Diesmal mit Kerzen? Voll gut.

Das Cover sagt: 

Weihnachten! Und noch sooo viel zu tun! Lisbet, die kleine Hexe, weiß nicht, was sie zuerst machen soll. Den Weihnachtsbaum schmücken? Plätzchen backen? Oder besser auf Trixi aufpassen, das muntere kleine Hexenkind? Schließlich kann es jeden Moment an der Tür klopfen. Und wenn die Weihnachtshexe kommt, muss alles fertig sein…

Puck sagt:

“Das ist die kleine Hexe Lisbet. Die zaubert Lichter an ihren Tannenbaum. Sonst ist es nicht so gemütlich, wenn Licht aus ist. Und dann können sie gar nichts sehen, sonst ist es so dunkel. Überraschung, da kommt noch die kleine Trixi. Komm ich zeig dir welche das ist.. ganz am Anfang nochmal.. DA! Das ist die Tochter von der Weihnachtshexe, da soll Lisbet drauf aufpassen. Die hat sooo viel zu tun. Und die Mama ist die Weihnachtshexe, die hat die im Kinderwagen geschiebt.”

Mila sagt: 

Die Lisbet Bücher sind allesamt zauberhaft illustriert und beim Puck schon seit Jahren ein Hit. Es gibt sie in einem Sammelband mit dünnen Seiten, ich empfehle aber die Pappversionen der einzelnen Geschichten (es gibt fünf), denn dort gehen die Türchen und Ausklappseiten, die die Bücher so besonders machen, nicht so schnell kaputt.

ECHTE TANNE im Bild von der Tanne. Merkt ihr, ich bin jetzt aufgewärmt!

 

3. Ladislaus und Annabella von James Krüss

Die schönsten Weihnachtsbücher für Vierjährige

Oh. Hab vergessen das Cover zu fotografieren. Hier eins aus dem Internet. (Wer jetzt sagt, dass das es viel besser aussieht und für mich ja auch viel weniger Stress ist, der kann sich nicht vorstellen, wieviel KÜNSTLERISCHE BEFRIEDIGUNG ich aus dem Prozess des Fotografierens ziehe. Und ist ausserdem gemein.)

Das Cover sagt:

Bald ist Weihnachten und noch immer sitzen die Puppe Annabella und der Bär Ladislaus im Schaufenster des Warenhauses. Kein Käufer hat sich für sie gefunden. Da klingelt plötzlich das Telefon. Es ist der Weihnachtsmann, mit einer guten Nachricht…

Puck sagt:

“Das ist Ladislaus. Und das ist Annabella. Die sind traurig, weil die nicht verkauft werden an Weihnachten. An Heiligabend. Und dann kommt der Weihnachtsmann mitten in der Nacht, ruft an und dann würden die verkauft. Weisst du, ein Kind wünscht sich Puppenhaus, Puppenstube und ein Bär. Und dann kriegt das das alles. Und dann sind da noch Mäuse und die bringen einen Kamm. Weil das sich das Mädchen auch wünscht. Frohes Fest, mein liebes Kind. Frohes Fest. Frohes Fest. Zu Ende.”

Mila sagt:

Nichts mehr hinzuzufügen, besser hätte ich die Geschichte auch nicht zusammenfassen können. In niedlichen Reimen des begnadeten James Krüss, zuckersüß illustriert von Annette Swoboda. (Es gibt auch eine ältere Version mit anderen Illustrationen, und wie alle älteren Versionen ist diese auch hier, laut Amazon Reviews, angeblich “viel schöner illustriert” aber da wir nur diese neue Ausgabe kennen finden wir sie einfach trotzdem wunderschön. Ich meine, ich kenn das ja, mir geht es ja auch immer so, wenn ich Lindgren Illustrationen sehe, die nicht von Ilon Wikland stammen. Aber es hilft, einfach nicht zu vergleichen.)

Die schönsten Weihnachtsbücher für Vierjährige3

 

4. The night before the night before Christmas

Frohes Fest, mein liebes Kind. Frohes Fest. Frohes Fest.

Das Cover sagt:

Santa and his elves are rushed off their feet preparing for Christmas Eve. There are presents to make, reindeer to wake and a sleigh to polish. But what has Santa forgotten to do?

Puck sagt:

“Daaa guckt mal, da auf dem Buch ist Glitzer drauf, das ist echter Schnee. Und oben das ist ein Buchstabe, das ist bei meinem Namen drin. Weil das ist ein N. (Das Kind heisst in echt gar nicht Puck, Anmerkung der Redaktion).
Da ist ein Weihnachtsmann und da ist gar nichts Gruseliges bei. Nur der Stress wurde immer mehr und die Weihnachtsliste wurde immer länger. Und die Weihnachtswichtel hatten viel zu tun, die machten sich richtig an die Arbeit. Guck, lustige Wichtel. Seht her. Aber habt keine Angst, das ist nur eine Spielzeugschlange!

Und der Briefkasten ist so voll weil so viele Kinder geschrieben haben und die haben nicht mehr so viel Zeit, und dann wurde… Komm, wir gucken uns das nur an, wir lesen das nicht vor.

Da sind alle die Geschenke, Drachen, Autos, Gitarren, echte Hasen, Dinos… und so. Manche haben sich auch eine Puppe und einen Kinderwagen gewünscht, so wie ich letztes Jahr. Und ich hab den auch bekommen mit einem Kissen und einer Decke drin. Aber der war nicht rosa aber dafür ist da ein Körbchen drin und unten und oben kann man eine Puppe reinlegen und bei dem hier nicht! Äh Mami, ich möchte mir doch kein Fahrrad zu Weihnachten wünschen, sondern SO EINE Puppe. (Das ist jetzt ungünstig, Anmerkung der Redaktion. Der Weihnachtsmann hat das Fahrrad schon besorgt.)
Fahrrad wünsche ich mir dann übernächstes Jahr, dann kann ich noch mehr Fahrradfahren lernen, denn ich weiss nicht mehr, wie das geht. Aber SO EINE Puppe wünsche ich mir. Mit ein Kleid an, Zöpfen, braune Haare und nur mit zwei Händen und so Schuhe an und so, ja? … Ooooder ich nehm die andere Puppe oder den Bären, ich weiss noch nicht so genau.

Da kommt die Weihnachtsfrau mit einem Teller rein. “Weihnachtsmann, guck, du musst essen!”
“Ich hab aber keine Zeit!”

Und das sind die Rentiere. Malena, Fia… äh, ich möchte für die Namen aussuchen! Hannah, Lia, Britta, Inga und Bitta und Batta. Die haben ein Jahr geschlafen aber eigentlich machen Rentiere das nicht. Nur die Rentiere vom Weihnachtsmann. Rentiere müssen keinen Winterschlaf machen, die machen nur Sommerschlaf.

Guck mal, Tausendhundert und Tausenmijon Geschenke sind da im Sack drin, seh her. Der ist Hundert prozentrig groß. Das passiert immer so bei Weihnachten und der ist noch voller bei dem echten Weihnachtsmann, denn in den ganzen Ländern sind ja ganz ganz viele Kinder und zusammen in den ganzen Ländern sind es tausend und Hunderttausend Mijon Kinder, oder Mami? Aber alle kriegen Geschenke, sogar auch die Mamas und Papas. Oder Mami?

Aber ich wollte euch noch was zeigen. Da! Das ist ein Dinosaurier. Aber die leben nicht mehr, keine Angst. Aber hier verschenkt der Weihnachtsmann den, weil manche haben sich den gewünscht, einfach nur dass keine Bösen in ihr Haus kommen. Aber die gibt’s jetzt nicht mehr. Nur als Spielzeug, ja?”

Mila sagt:
Ich habe das Buch letztes Jahr aus einem London Urlaub mitgebracht und bin ja sowieso ein riesiger Fan von den britischen Kinderbüchern, weil die Illustrationen immer so toll sind und die Bücher so günstig. Der Puck ist schon dran gewöhnt, dass ich dann erst auf englisch vorlese und dann (teilweise recht holprig) die Übersetzung nachliefere. Wie ihr an Pucks Review seht, ist es hier aber überhaupt nicht nötig, den Text zu kennen, denn die Geschichte lässt sich anhand der Illustrationen super nachverfolgen. Wir erzählen also oft auch einfach nur die Geschichte und man kann wirklich ewig die ganzen kleinen Details besprechen. Für mich eins der magischsten Weihnachtsbücher die es gibt.

5. Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten

Hummel Bommel_Meine schoensten Weihnachtsbücher

Das Cover sagt:

Die kleine Hummel Bommel ist voller Vorfreude. Endlich ist Weihnachten! Doch dann geht erst einmal alles schief… Ob am Ende wohl trotzdem alle zusammen ein schönes Weihnachtsfest feiern können?

Ein Bilderbuch mit der zeitlosen Weihnachtsbotschaft: Es kommt nicht auf die Geschenke und den schönsten Weihnachtsbaum an – was wirklich zählt, sind Freunde und Familie.

Puck sagt:

“Also das ist die Biene Hummel. Da ist Weihnachten weil draußen Schnee liegt. Hier ist Rauch, weil die Honigkekse verbrannt sind. Hinten ist auch ein Rezept drin. Da nimmt maaaan… Honig Silbergold, und in den Ofen machen und NICHT verbrennen! Wollt ihr mal den Kinderarzt sehen? Da ist die Wespe, das ist ein Mädchen, das ist sooo schön. Das ist auch krank. Aber hier auf der anderen Seite ist sie wieder gesund. Die hat hier ihren Stachel. Und damit stirbt die nicht, wenn sie sticht, weil bei dem Stechen sterben nur Bienen.

Der Kinderarzt sagt: “Bommel, heute habe ich keine Zeit für dich, du siehst doch wieviel hier los ist. Außerdem habe ich noch kein einziges Geschenk gekauft, dabei war ich doch dran!” Dann nimmt er den nächsten Patienten rein.
Aber das ist nicht schlimm, weil die Geschenke sind nicht so wichtig. Bei uns schon, aber nicht bei denen.

Und da trägt Papa ein winziges Gewächs unter den Armen. “Papa was ist das”, fragt Bommel. “Drum herum gab es keinen einzigen Weihnachtsbaum mehr, alles war ratzefatz verkauft. Auch der Schnittlauchbaumwald war ganz ratz verkauft.”

Und Fina Floh sagt: “Keine Geschenke aber dafür viiiel mehr Platz zum Tanzen! Lasst uns alle zusammen tanzen.” Hauptsache wir haben uns.
Ja kleine Biene, Hauptsache wir haben uns.”

Mila sagt:
Jetzt oute ich mich mal als Kelly Family Fan der ersten Stunde. Gebt es doch zu, ihr habt sie doch auch geliebt. Aber wo andere damals wie die Ratten das sinkende Schiff verließen, bin ich an den Kellys auch nach dem Ende ihrer Berühmtheit drangeblieben. So! Als ich also damals beim ersten “Hummel Bommel” Buch sah, dass Maite Kelly daran mitgeschrieben hat, war ich direkt Feuer und Flamme. Die Bommel Geschichten sind super niedlich illustriert und man kann den verschiedenen Insekten ganz wunderbar die unterschiedlichsten Stimmen verleihen (Im Buch gibt es allerdings keine Hasen, deshalb muss meine Hummel immer lispeln.) Puck liebt das Buch so heiss und innig, dass sie manchmal sogar damit schläft.

Pucks Lieblingsseite, weil die kleine Teenie-Wespe von ihr hoch verehrt wird.

So. Damit sind wir rezensionstechnisch am Ende von Pucks Geduld, aber diese Post hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich Kinderbücher jetzt hoffentlich immer mit meinem Kind zusammen vorstellen werde! Zum Schluss nochmal ein Gruppenfoto all unserer Weihnachtslieblinge, falls ihr noch mehr Inspiration braucht. Weitere Tipps für Kinderbücher (ob Weihnachten oder nicht) nehmen wir immer mit Kusshand, schreibt also gern einen Kommentar.