Über mich

/Über mich
Über mich 2018-02-07T08:06:05+00:00
Mila im März 2017

Mila

Berlin, 01. Dezember 2017

Herzlich Willkommen ihr Lieben!

Ob ihr von meinem alten Blog 100Bücher kommt oder ganz neu dabei seid: ich freue mich, dass ihr da seid.

Auf Milalala schreibe ich, Mila, frische 30 Jahre alt (heute geworden), verheiratet und mit meinem Mann seit 2012 fest in Berlin installiert. Im August 2015 ist auch noch der kleine Puck* mit dazu gekommen. Seitdem hat sich die Anzahl an durchgeschlafenen Nächten in unserem Haushalt rapide reduziert, dafür verfügen wir jetzt über fünf mal so viele fahrbare Gerätschaften. Aber wenn ich mir nicht gerade beim Sturz über ein Laufrad im Flur fast den Hals breche, kann ich darüber lachen, dass vor unserem Bücherregal nun regelmässig zwei Puppenbuggies und ein Bobbycar parken.

* Auf ihrer Geburtsurkunde steht zwar nicht Puck, aber da der Puck schon im Bauch von uns Puck genannt wurde, fand ich den Spitznamen auch für den Blog ganz passend. Solange der Puck zu jung ist um selbst zu entscheiden was mit den drölf Millionen Fotos passiert, die ihr Papa und ich jeden Tag von ihr machen, werdet ihr auf dem Blog übrigens auch keine Fotos von ihr finden.

Chinesen? Kann ich. Inder auch.

Laut meiner Abschlussurkunde bin ich studierte „Internationale Managerin“, was theoretisch bedeutet, dass ich gelernt habe, inwiefern Arbeitnehmer in China sich von solchen in Indien unterscheide und wie ich das für ein Unternehmen am Wirkungsvollsten einsetze. Praktisch heisst es, dass ich zwar liebend gerne Menschen aus allen möglichen Kulturen treffe, aber null Bock darauf habe, für einen Großkonzern im Ausland Kohle zu scheffeln.

Dafür finde ich es hochspannend, Projekte abzuwickeln, im Sinne von: hat einen festen Anfang, ein festes Ende und ist immer wieder neu. Beruflich habe ich deshalb in den letzten Jahren vor allem in und für Startups gearbeitet und allerlei Plattformen aufgebaut (zuletzt die EcoCrowd, eine Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Projekte) und Workshops gehalten (zum Beispiel darüber, wie man sich auch als kleines Umweltschutzprojekt die Marketingmaschen der ganz Großen zunutze machen kann). Privat fließt meine Leidenschaft für Projekte meist in Urlaube oder in Events wie Hochzeiten oder Gangster-Parties. In den letzten Jahren ab und zu auch in total unerwartete Großprojekte, zum Beispiel mir als Neu-Mama in der Elternzeit einen komplett neuen Freundeskreis in der Nachbarschaft oder einen strukturierten Tagesablauf aufzubauen. Sagt einem ja vorher keiner.

Am Anfang war…

Auch am Anfang meiner „Bloggerkarriere“ vor sieben Jahren stand ein Projekt: nämlich das Projekt 100Bücher. Ich hatte mir vorgenommen, alle 100 Bücher auf der BBC Liste der beliebtesten Romane aller Zeiten zu lesen und schon vermutet, dass ich dieses Vorhaben schnell wieder aufgeben würde, wenn ich es nicht öffentlich mache. Während ich damals vom Studium zum Praktikum zum Job, von Spanien über Hamburg nach Holland und dann nach Berlin gezogen bin, hat sich auch mein Blog immer wieder verändert. Mehr und mehr andere Themen flossen ein, zeitweise habe ich mehr über Reisen als über Bücher geschrieben und als dann 2015 meine Tochter geboren wurde, lag der Blog plötzlich still.

Happy Birthday Mila(lala)

Zu meinem 30. Geburtstag schenke ich mir (und euch, wenn ihr Lust habt weiterzulesen) nun einen neuen Blog. Und auch auf Milalala wird es ab und zu um Bücher gehen, weil ich Bücher liebe. Aber es werden auch andere Leidenschaften von mir viel Platz finden.

Seht selbst und viel Spaß!

Reisen

  • Dinge die man mit Kindern in Tel Aviv unternehmen kann

24 Dinge, die in Israel Kleinkindern UND ihren Eltern Spaß machen (Teil 1: Tel Aviv)

Februar 9th, 2018|0 Comments

Sollte ich euch mit meinen sieben guten Gründen für einen Israel Urlaub mit Kleinkind den Mund wässrig gemacht haben und [...]

  • Jerusalem mit Kleinkind - Die Klagemauer

Sieben gute Gründe für einen Israel Urlaub mit Kleinkind

* read this post in english here Jedes Jahr Ende Januar das Gleiche bei uns. Wir müssen ganz dringend und [...]

  • Die Freundschaft zwischen einem Kleinkind und einer Katze.

”Nein Lot, die Möhre ist zu scharf für dich!” Über die vorsichtige Freundschaft zwischen einem Kleinkind und einem Kater.

“Das is daaaanz tuschelig!” versichert mein zweijähriges Kind dem sechs Monate alten Kater, während sie versucht, ihn in ihre Jacke [...]

Lesen

Die schönsten Weihnachtsbücher für Kleinkinder (Unsere Lieblinge mit 2 Jahren)

Dezember 21st, 2017|0 Comments

Schon das ganze Jahr habe ich auf dem Flohmarkt Weihnachtsbücher mitgenommen und sie mit diesem Vorfreudekribbeln das nach Plätzchen [...]

  • Photo by Ben White on Unsplash

Die schönsten Bücher für Kleinkinder (Unsere Lieblinge mit 2 Jahren)

Endlich, endlich kann ich auch mal eine ganze Geschichte am Stück vorlesen. Ich genieße das so, denn nun kommt [...]

  • Photo by Bruno Gomiero on Unsplash

Teenietage – von der Unfähigkeit, mich literarisch weiterzubilden.

Neulich auf dieser Networking Veranstaltung: „Ich wusste gar nicht, dass du einen Literaturblog hast!“ „Mhmm, ja, ich blogge auch kaum [...]

Schreiben

  • Photo by Dylan Siebel on Unsplash

Wie ihr in acht Schritten eure eigene Trauzeremonie schreibt

Februar 20th, 2018|0 Comments

Nachdem uns die Standesbeamtin bei unserer ersten Feier mit einer nicht abgesprochenen Planänderung eine unwillkommene Überraschung bereitet hat, haben wir [...]

  • Photo by Seth Reese on Unsplash

Hochzeitszeremonie selber schreiben – und jetzt? Ideen für eine freie Trauung

Chris und ich haben zwei mal geheiratet. Einmal nur mit unserer Familie und einmal nur mit unseren Freunden. Die Trauzeremonie [...]

  • Wie man ein gutes Anschreiben so richtig versaut. Photo by Samuel Scrimshaw on Unsplash

Zehn Tipps, um dein Anschreiben so richtig zu versauen.

Ich habe in den letzten fünf Jahren mindestens 300 Anschreiben gelesen. Davon waren ca. 40 okay und vielleicht fünf richtig [...]